top
logo

Ganztagsangebote Gestaltung

Gestaltung der Nachmittagsbetreuung im Rahmen der Ganztagsschule

An zwei Tagen in der Woche Montag und Mittwoch gehen wir mit den Schülerinnen und Schülern in den jeweiligen Gruppen zum Mittagessen. Wir achten auf die vereinbarten Tischsitten und Regeln (gemeinsamer Beginn, ruhige Atmosphäre, am Platz bleiben) und verlassen dann mit der Gruppe den Tisch und Speiseraum in einem ordentlichen Zustand.

Im Anschluss an das Mittagessen können die Schülerinnen und Schüler der Klassen 1 und 2 die während einer halbstündigen Bewegungspause klettern, kleine Spiele spielen oder nach dem konzentrierten Arbeiten am Vormittag einfach nur abschalten und ausruhen.

Nach der Pause werden die Hausaufgaben in den Gruppenräumen gemacht. Die Schülerinnen und Schüler der Klassen 3 und 4 kommen etwas später in die Betreuung. Sie erledigen zunächst die Hausaufgaben nach dem Nachmittagsunterricht am Montag oder direkt nach dem Mittagessen am Mittwoch.

Wir sind ein pädagogisch erfahrenes Team. Wir stehen den Schülerinnen und Schülern als Ansprechpartner bei eventuell auftretenden Schwierigkeiten zur Verfügung und stimmen uns eng mit den zuständigen Lehrer/innen ab. Die Gruppengröße liegt bei 8 - 10 Kindern. So können die Hausaufgaben in einer ruhigen und konzentrierten Arbeitsatmosphäre gemacht werden.

Nach den Hausaufgaben finden Angebote zur Freizeitgestaltung statt. Wir nutzen die Räumlichkeiten der Schule, wie Turnhalle, Rhythmikraum, Werkraum, Küche, ... Zusammen mit Angeboten im Freien wie Pausenhof und Garten, den umliegenden Spielplätzen und Einrichtungen können wir ein vielseitiges Angebot an Aktivitäten machen und bieten den Schülerinnen und Schülern vielfältige Erfahrungsmöglichkeiten. Die Kinder werden über die täglichen Angebote informiert, suchen sich etwas aus und können auch mehrere Angebote hintereinander ausprobieren.

Am Mittwochnachmittag werden die Angebote als AGs für die Klassen 1 und 2 gemacht. Die Schülerinnen und Schüler wählen aus vielen Angeboten (z.B. Wald, Jugendfarm, Garten, Handwerk, Musik, Sport, Kunst) aus und entscheiden sich für eine AG ihrer Wahl. Nach 5 Terminen werden die Erlebnisse, Erfahrungen und Ergebnisse aus den AGs den anderen Gruppen präsentiert. Die Kinder der Klassen 3 und 4 bekommen ein eigenes Angebot

Am Dienstag und Donnerstag kommen die Schülerinnen und Schüler erst im Anschluss an den Nachmittagsunterricht in die Gruppen und können die Freizeitangebote nutzen.

In der Nachmittagsbetreuung werden die Themen der Kinder aufgegriffen. Konflikte, die im Verlauf des Nachmittags entstehen, werden bearbeitet, um ein gutes Miteinander und persönliche Stabilität entwickeln zu können. Bei einer täglichen Rückmelderunde mit einem Belohnungssystem (Smileyrunde) wird die Einhaltung der bestehenden Regeln im Bereich Essen, Hausaufgaben und Freizeit gemeinsam mit der Gruppe ausgewertet.

Besucher

Heute34
Woche344
Monat882
Insgesamt92896

bottom

Helene-Fernau-Horn-Schule Stuttgart